aebi-hus – Schweizerische Stiftung für Suchthilfe

Medientheater

Medientheater

Jugendliche setzen sich im Rahmen eines Theaterprojekts mit ihrem persönlichen Medienumgang auseinander und lernen Chancen und Risiken des Medienkonsums kennen. Die Jugendgruppen erarbeiten kurze Szenen und präsentieren diese ihren SchulkollegInnen oder an öffentlichen Theatervorführungen einem interessierten Publikum (Peers, Eltern, Lehrer/Innen, Jugendarbeitende, Präventionsfachleute usw.).

Das Angebot wurde im Rahmen des nationalen Programms "Jugend und Medien" entwickelt und heute durch die Swisscom und im Kanton Luzern zusätzlich durch das Programm "schukulu" unterstützt.

Das erste "Medientheater" von aebi-hus fand in Basel statt. Im folgenden Trailer gewinnen Sie einen kurzen Einblick:

Vier weitere Theaterprojekte wurden im Rahmen des nationalen Programms "Jugend und Medien" umgesetzt.

Im Anschluss an die Aufführungen finden moderierte Diskussionsrunden zwischen den im Projekt involvierten Jugendlichen und dem Publikum statt. Die Jugendlichen erhalten damit die Chance, sich spielerisch aber auch kritisch mit dem aktuellen Thema der digitalen Medien auseinanderzusetzen. Ebenso können sie ihre eigene Reflexion und Sichtweise zu diesem Thema an weitere Jugendliche und Erwachsene kommunizieren.